Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Für den LeRUKa gibts im Kanton Luzern eine Online-Umsetzungshilfe

An der der drei Einführungsveranstaltungen für die LeRUKa-Umsetzungshilfe. Das Interesse war jedes Mal gross. | © 2018 Gregor Gander
An der der drei Einführungsveranstaltungen für die LeRUKa-Umsetzungshilfe. Das Interesse war jedes Mal gross. | © 2018 Gregor Gander

Für den LeRUKa, den neuen Lehrplan für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese, hat der Kanton Luzern eine eigene Umsetzungshilfe erarbeitet. Das Interesse dafür ist gross: Rund 160 Personen liessen sich am 23. und 24. Mai sowie am 7. Juni in diese neue Dienstleistung der Landeskirche einführen.

Seit dem 1. August 2017 gilt für die katholische Kirche Deutschschweiz ein neuer Lehrplan. Mit Zustimmung der Konferenz Netzwerk Katechese und auf Beschluss der Deutschschweizerischen Ordinarienkonferenz haben ihn die Bischöfe der Deutschschweiz für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese (LeRUKa) in Kraft gesetzt und den Kantonen zur Umsetzung übergeben. Der Lehrplan 21 des Bundes richtet den Unterricht an der Bildung von Kompetenzen aus. Der LeRUKa übernimmt diese Ausrichtung. So bleibt Religionsunterricht anschlussfähig an schulische Bildung und pädagogische Standards.

In den letzten Monaten hat der Fachbereich Pastoral der Landeskirche (*) eine umfassende Umsetzungshilfe für den LeRUKa erarbeitet. Diese liegt nun für den 1. und 2. Zyklus (1. bis 6. Klasse) vor und wurde an drei Veranstaltungen vorgestellt. Rund 160 katechetisch tätige Personen interessierten sich dafür. Die Luzerner Umsetzungshilfe ist ein Online-Instrument, das leicht aktualisiert und ausgebaut werden kann. Sie dient Religionslehrpersonen im Kanton Luzern dazu, den Religionsunterricht zu planen und durchzuführen.

Alle Angaben und Unterlagen werden auf www.leruka-luzern.ch auffindbar sein. Die Website ist noch im Aufbau begriffen und wird etappenweise bis Ende des Jahres online sein.

(*) Der Arbeitsgruppe gehörten an:

  • Pia Brüniger (Bereichsleiterin Religionsunterricht in der Katholischen Kirchgemeinde Sursee)
  • Gabrijela Odermatt (Fachveranwortliche im Fachbereich Pastoral – Religionsunterricht und Katechese), Projektleiterin
  • Jürgen Rotner (Rektor Religionsunterricht und Gemeindekatechese der Katholischen Kirche Stadt Luzern)
  • Severin Schnurrenberger (Religionslehrer in Hildisrieden und Rain)