Franzisca
Ebener übernimmt Anfang Jahr das Seelsorgerats­präsidium von
Karl Mattmüller. | © 2017 Dominik Thali
Franzisca Ebener übernimmt Anfang Jahr das Seelsorgerats­präsidium von Karl Mattmüller. | © 2017 Dominik Thali

Wechsel in der Leitung des Katholischen Seelsorgerats des Kantons Luzern (KSLR): Franzisca Ebener übernimmt das Präsidium auf Jahresbeginn von Karl Mattmüller. Dieser gibt das Amt nach sieben Jahren ab.

Vielfältige Kirche – vielfältige Küche. Das Mittagsbuffett an der Herbsttagung des Seelsorgerats. | © 2017 Walter Ludin
Vielfältige Kirche – vielfältige Küche. Das Mittagsbuffett an der Herbsttagung des Seelsorgerats. | © 2017 Walter Ludin

Einheimische und ausländische Gläubige müssen enger zusammenarbeiten. Möglichkeiten dazu suchten die 55 Teilnehmenden der Luzerner Tagung «Dazu gehören – fremd sein», die am 21. Oktober in Emmenbrücke durchgeführt wurde. Dass Fremde eine Bereicherung für die Einheimischen sind, konnten sie konkret erfahren beim Mittagessen, das von Frauen aus vier Ländern des globalen Südens zubereitet wurde.

Bei der Preisübergabe am 15. Mai 2017 vor der katholischen Kirche in Buchrain: Das «Café Grüezi»-Team und seine Gäste. | © 2017 Roberto Conciatori
Bei der Preisübergabe am 15. Mai 2017 vor der katholischen Kirche in Buchrain: Das «Café Grüezi»-Team und seine Gäste. | © 2017 Roberto Conciatori

Seit zehn Jahren treffen sich im «Café Grüezi» in Buchrain Menschen aus der Gemeinde und der ganzen Welt. Dafür wird das Integrationsangebot der Pfarrei und Kirchgemeinde jetzt mit dem
4. «Dank Dir!»-Preis der katholischen Kirche im Kanton Luzern ausgezeichnet.

Eine bunte Vielfalt von Glaubenserfahrungen: die Teilnehmenden der Impulstagung in der Klosterherberge Baldegg. | © 2016 Walter Ludin
Eine bunte Vielfalt von Glaubenserfahrungen: die Teilnehmenden der Impulstagung in der Klosterherberge Baldegg. | © 2016 Walter Ludin

Die Kraft des Glaubens ist oft «un-glaubl-ich», und der Glaube lebt auch in einer säkularisierten Gesellschaft: Fazit der Impulstagung des kantonalen Seelsorgerats am Samstag (29. Oktober 2016) in der Klosterherberge Baldegg. In sieben Workshops kam eine bunte Vielfalt von Glaubenserfahrungen zusammen. 80 Personen nahmen an der Tagung teil.