Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

K28 | Lorm- und Haptik-Nachmittag – ein Einblick | ABGESAGT

Kommunizieren ohne zu hören und ohne zu sehen, wie geht das? Diese Einführung richtet sich an hörsehbehinderte Menschen sowie deren Partnerinnen/Partner, Geschwister und Begleiterinnen/Begleiter im Alltag wie auch an Kursleitende und Interessierte.

Lormen und die Sprache der Haptik ermöglichen eine fliessende und schnelle Kommunikation für hörsehbehinderte Menschen und deren Umfeld. Es ist ihnen möglich, einen Einblick in diese genialen ergänzenden Sprache zu erleben.
An dem Nachmittag werden auch Glaubens- und Sinnfragen gestellt; geplant ist, einige Stichwörter und einen Segen dazu zu lormen.

Kursleitung

  • Elisabeth Gimpert, selber hörsehbehindert, Lorm-, Braille- und Haptiklehrerin
  • Bruno Hübscher, Behindertenseelosorger, Diakon

Datum / Zeit

  • Donnerstag, 18. Juni 2020
  • 14 – 17 Uhr

Ort

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern
Abendweg 1
6000 Luzern 6

Kosten

  • Keine Kosten

Anmeldung

  • Keine Anmeldung nötig