Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

«Surseekonferenz»: viele Informationen, viel Geselligkeit

Toni Gubitosa (Kirchgemeindepräsident von Oberkirch),  Andrea Arnet (Aktuarin im Kirchenrat Buttisholz) und Toni Kaufmann (Kirchgemeindepräsident von Sursee, von links) im Gespräch. | © 2016 Dominik Thali
Toni Gubitosa (Kirchgemeindepräsident von Oberkirch), Andrea Arnet (Aktuarin im Kirchenrat Buttisholz) und Toni Kaufmann (Kirchgemeindepräsident von Sursee, von links) im Gespräch. | © 2016 Dominik Thali

«Surseekonferenz»: Das ist, zum einen, die jährliche geballte Ladung von Informationen für die Kirchgemeinden und, zum andern, das gesellige Stelldichein von Synodalrat, Kirchgemeindepräsidentinnen und -präsidenten, Kirchmeierinnen und Kirchmeiern und Dekanatsleitenden in der Stadthalle Sursee.

Der Termin ist fix im weltlichen Kirchenjahr – letzter Mittwochabend im November -, das Programm jeweils dicht. 13 Traktanden in gut anderthalb Stunden waren es heuer (30. November), aber das Angebot wird geschätzt. Um die 150 kirchliche Behördenmitglieder und Dekanatsleitende treffen sich zur «Surseekonferenz» jeweils in der Stadthalle Sursee. Sie werden erst von Synodalrat und Bistumsregionalleitung aufdatiert und haben danach beim Apéro die Gelegenheit, diesen persönlich Fragen zu stellen und mit anderen Kirchenrätinnen und -räten auszutauschen. Über alles: die «Surseekonferenz» ist ein wichtiger Anlass in der kirchenbehördlichen Agenda.

Die Präsentation und weitere Unterlagen zur «Surseekonferenz» 2016 können hier heruntergeladen werden.

Dieses Jahr ging es – ein Auszug – um folgende Themen:

Brigitte Glur ist als neue Synodalrätin vorgeschlagen. | © 2016 pd

Brigitte Glur ist als neue Synodalrätin vorgeschlagen. | © 2016 pd

Personelle Veränderungen im Synodalrat: Simone Rüd (Meggen) hat auf Ende Jahr den Rücktritt eingereicht; als ihre Nachfolgerin schlägt die Dekananenkonferenz Brigitte Glur-Schüpfer (Meggen) vor. Die Wahl ist für die Frühlingssession der Synode vom 17. Mai vorgesehen. Brigitte Glur (52) ist in Rickenbach aufgewachsen, hat in Luzern und Tübingen Theologie studiert und 2011 in Luzern doktoriert. Seit gut einem Jahr ist sie Pastoralassistentin im Pastoralraum Meggerwald-Pfarreien und hier vor allem für die Pfarrei Udligenswil verantwortlich. Brigitte Glur ist verheiratet mit Thomas Glur, die beiden haben einen 15-jährigen Sohn und leben in Meggen. Brigitte Glur ist als eines der beiden Geistlichen Mitglieder des Synodalrats nominiert; neben Simone Rüd ist dies zurzeit der Nebiker Gemeindeleiter Markus Müller.

Das Problem der «stillen Kirchenaustritte»: Der Gemeindeschreiberverband hat Handlungsempfehlungen an seine Mitglieder erlassen. Die Konfessionszugehörigkeit soll bei Anmeldung am neuen Wohnort mit jener gemäss Wegzugsmeldung des bisherigen Wohnorts verglichen werden. Bei Nichtübereinstimmung soll die Einwohnerkontrolle eine Austrittsbestätigung verlangen.

Gemeinsame Informatiklösung der Kirchgemeinden und Pfarreien: Der Pastoralraum Rontal (Ebikon, Buchrain, Root) steigt auf das neue Modell ein. Mit seinen bis zu 60 Arbeitsplätzen gibt er der neuen Lösung Schub.

Datensicherheit und Datenschutz: Dazu ist im Herbst 2017 eine Weiterbildung geplant.

Bestattung von Konfessionslosen: Dazu gibt es ein neues Merkblatt. Die Entscheidung, welche Regeln gelten sollen, liegt bei den Seelsorgenden vor Ort. «Wir erlassen keine Vorschriften», sagte Bischofsvikar Ruedi Heim, rief aber dazu auf, sich nicht vom Geld leiten zu lassen. Trauerfeiern seien ebenfalls eine «Chance zur Verkündigung» und Bestattungen auch als «Werk der Barmherzigkeit» anzusehen. Synodalrätin Annegreth Bienz erklärte, der Synodalrat lehne feste Gebühren ab. Denn mit solchen liesse sich einfach ausrechnen, dass es am Ende günstiger sei, aus der Kirche auszutreten, damit Steuern zu sparen und am Ende für eine kirchliche Bestattung einfach zu bezahlen.

Kirchliche Stiftungen: Bischof Felix Gmür ist zu einem Runden Tisch nach Rom eingeladen. «Endlich kommt ein wenig Bewegung in das Thema», sagte Synodalrat Thomas Trüeb. Er wies darauf hin, dass der heutige Zustand aufgrund des geänderten Bundesrechts ohnehin nicht fortbestehen könne, ungeachtet des Entscheids aus Rom.

Pastoralräume: Ein Dauerthema. Inzwischen sind 12 von 25 errichtet, 2 bis 3 werden dies nächstes Jahr (fix Oberer Sempachersee, Michelsamt, noch unsicher Grosswangen-Ettiswil-Buttisholz). 3 weitere Pastoralräume dürften 2018 folgen. Bei 7 umschriebenen Pastoraräumen sei «zurzeit kein konkreter Termin sichtbar», sagte Bischofsvikar Ruedi Heim.

Von links: Thomas Odermatt (Kirchgemeindepräsident von Ballwil), Hans Burri (Synodalrat) und Michael Bussmann (Kirchgemeindepräsident von Horw). | © 2016 Dominik Thali
Von links: Thomas Odermatt (Kirchgemeindepräsident von Ballwil), Hans Burri (Synodalrat) und Michael Bussmann (Kirchgemeindepräsident von Horw). | © 2016 Dominik Thali
Kirchmeier im Gespräch (von links) Franz Buholzer (Adligenswil), Hans Duss (Meggen) und Robert Müller (Udligenswil).  © 2016 Dominik Thali
Kirchmeier im Gespräch (von links) Franz Buholzer (Adligenswil), Hans Duss (Meggen) und Robert Müller (Udligenswil). © 2016 Dominik Thali
Doris Zimmermann (Kirchmeierin von Root) und Walter Graf (Kirchmeier von Buchrain). | © 2016 Dominik Thali
Doris Zimmermann (Kirchmeierin von Root) und Walter Graf (Kirchmeier von Buchrain). | © 2016 Dominik Thali
Synodalrat Thomas Trüeb im Gespräch mit Antonia Zihlmann, Kirchmeierin von Willisau. | © 2016 Dominik Thali
Synodalrat Thomas Trüeb im Gespräch mit Antonia Zihlmann, Kirchmeierin von Willisau. | © 2016 Dominik Thali
Der Reussbühler Kirchgemeindepräsident Eligius Emmenegger und Synode-Vizepräsidentin Ursula Hüsler (Kriens). | © 2016 Dominik Thali
Der Reussbühler Kirchgemeindepräsident Eligius Emmenegger und Synode-Vizepräsidentin Ursula Hüsler (Kriens). | © 2016 Dominik Thali
Synodalrätin Ruth Mory-Wigger und Patrick Emmenegger, Kirchmeier von Schüpfheim. | © 2016 Dominik Thali
Synodalrätin Ruth Mory-Wigger und Patrick Emmenegger, Kirchmeier von Schüpfheim. | © 2016 Dominik Thali
Links Doris Meier (Kirchmeierin von Gettnau) in der Mitte Evelyne Huber (Kirchgemeindepräsidentin von Willisau). | © 2016 Dominik Thali
Links Doris Meier (Kirchmeierin von Gettnau) in der Mitte Evelyne Huber (Kirchgemeindepräsidentin von Willisau). | © 2016 Dominik Thali
Von links: Kobi Zemp, Leitender Priester im Pastoralraum Mittleres Entlebuch, Hans Schöpfer (Kirchgemeindepräsident von Egolzwil-Wauwil) und Synodalverwalter Edi Wigger. | © 2016 Dominik Thali
Von links: Kobi Zemp, Leitender Priester im Pastoralraum Mittleres Entlebuch, Hans Schöpfer (Kirchgemeindepräsident von Egolzwil-Wauwil) und Synodalverwalter Edi Wigger. | © 2016 Dominik Thali
Pia Achermann (Kirchmeierin von Ballwil) und Paul Hornstein, Leiter des Dekanats Hochdorf. | © 2016 Dominik Thali
Pia Achermann (Kirchmeierin von Ballwil) und Paul Hornstein, Leiter des Dekanats Hochdorf. | © 2016 Dominik Thali
Von links: Priska Heer (Kirchmeierin von Hitzkirch), Werner Peter (Kirchenrat in Hitzkirch) und Guido Estermann (Kirchgemeindepräsident von Kriens). | © 2016 Dominik Thali
Von links: Priska Heer (Kirchmeierin von Hitzkirch), Werner Peter (Kirchenrat in Hitzkirch) und Guido Estermann (Kirchgemeindepräsident von Kriens). | © 2016 Dominik Thali
Von links: Sepp Hodel (Kirchgemeindepräsident von Zell), Monika Blum (Kirchmeierin von Pfaffnau), Irene Peter (Kirchgemeindepräsidentin von Pfaffnau) und Urs-Peter Müller (Kirchmeier von St. Urban). | © 2016 Dominik Thali
Von links: Sepp Hodel (Kirchgemeindepräsident von Zell), Monika Blum (Kirchmeierin von Pfaffnau), Irene Peter (Kirchgemeindepräsidentin von Pfaffnau) und Urs-Peter Müller (Kirchmeier von St. Urban). | © 2016 Dominik Thali
Die Synodalräte Markus Müller (links) und Hans Burri (rechts) im Gespräch mit Thomas Huber (Administrativrat der Migrantenseelsorge). | © 2016 Dominik Thali
Die Synodalräte Markus Müller (links) und Hans Burri (rechts) im Gespräch mit Thomas Huber (Administrativrat der Migrantenseelsorge). | © 2016 Dominik Thali
Hinten, von links: Markus Odermatt (Kirchgemeindpräsident von Udligenswil), Evelyne Huber (Kirchgemeindepräsidentin von Willisau), Peter Kaufmann (Kirchgemeindepräsident von Buchrain) und Edi Wigger (Synodalverwalter); vorne Erika Stadelmann (Kirchgemeindepräsidentin von Aesch) und Annegreth Bienz (Synodalrätin). | © 2016 Dominik Thali
Hinten, von links: Markus Odermatt (Kirchgemeindpräsident von Udligenswil), Evelyne Huber (Kirchgemeindepräsidentin von Willisau), Peter Kaufmann (Kirchgemeindepräsident von Buchrain) und Edi Wigger (Synodalverwalter); vorne Erika Stadelmann (Kirchgemeindepräsidentin von Aesch) und Annegreth Bienz (Synodalrätin). | © 2016 Dominik Thali
Bischofsvikar Ruedi Heim (links) im Gespräch mit Michael Bussmann, Kirchgemeindepräsident von Horw. | © 2016 Dominik Thali
Bischofsvikar Ruedi Heim (links) im Gespräch mit Michael Bussmann, Kirchgemeindepräsident von Horw. | © 2016 Dominik Thali