Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Spaghetti essen und dabei über Gott und die Welt diskutieren

| © 2018 Bildschirmfoto
| © 2018 Bildschirmfoto

Vom 3. bis zum 28. Oktober diskutieren Bischöfe aus aller Welt über «die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung». Zu diesem Anlass möchte das Projekt «Jugend@Kirche» Jugendliche und junge Erwachsene motivieren, sich mit Fragen des Lebens, des Glaubens und der Kirche auseinanderzusetzen und darüber untereinander in den Austausch zu treten. An dieser Aktion beteiligt sich auch die Luzerner Landeskirche.

Das «pastatalk-Set» stellt den Jugendlichen und jungen Erwachsenen 10 Fragen und 10 Thesen zur Verfügung. Die Auseinandersetzung  damit soll im Rahmen eines gemeinsamen Essens stattfinden. Darum enthält das «pastatalk-Set» zusätzlich auch eine Packung Spaghetti, eine Sauce und einen Sirup. Jugendliche und junge Erwachsene werden mit den Fragen und Thesen eingeladen, sich ehrlich und kritisch in die Auseinandersetzung zu Themen des Lebens, des Glaubens und der Kirche einzubringen. Mit einer Postkarte besteht die Möglichkeit Ergebnisse, Antworten oder weiterführende Fragen an die Projektgruppe zurückzusenden.

Mario Stankovic, Verantwortlicher  für die Jugendpastoral der Luzerner Landeskirche, lädt Interessierte – zum Beispiel aus Jungwacht Blauring – ein,  im September ihre Schar oder die Scharleitung zu einem «pastatalk» einzuladen. Dazu erhalten Sie zehn Tischsets und zehn Bierdeckel mit interessanten und kritischen Glaubensfragen wie «Stell dir vor: Jesus ist da und niemand geht hin» oder «Wofür soll sich die Kirche einsetzen?». Jemand macht ein Foto von der Gruppe während des Essens, ein paar originale Aussagen der jungen Menschen werden Mario Stankovic rückgemeldet. Er wird dann parallel zur Jugendsynode über die Treffen der Gruppen berichten.

Am Samstag, 20. Oktober (12.30–16 Uhr) findet ein (freiwilliges) Gesamttreffen statt, ein «pizzatalk» bei der italienischen Mission im Centro Papa Giovanni in Emmenbrücke und anschliessender Podiumsdiskussion.