Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Röcke ja, Frauen nein?

Kühlschrank-Schnappschuss © zVg
Kühlschrank-Schnappschuss © zVg

Der Cartoon «röcke ja – frauen nein?» hängt seit Jahren an unserem Kühlschrank. Mittlerweile ist die Illustration vergilbt und zerknittert.     

Gleichberechtigung fällt nicht vom Himmel. Daran erinnert aktuell das Jubiläum «50 Jahre Frauenstimmrecht» im Kanton Luzern. Der Ruf nach politischer Gleichstell­ung stiess auf Widerstand und klappte nicht auf Anhieb. Heute ist das politische Leben ohne Stimm- und Wahlrecht der Frauen nicht mehr denkbar.  

Der Einbezug der Frauen in der katholischen Kirche wurde bereits im 16. Jahrhun­dert eingefordert:

«Aber ich werfe unserer Zeit vor, dass sie starke und zu allem Guten begabte Geister zurückstösst, nur weil es sich um Frauen handelt.»

Dieser Meinung jedenfalls war die heilige Teresa von Avila.

Noch heute verzichtet unsere Kirche auf die Fähigkeiten und Talente der Frauen und lässt sie nicht gleichberechtigt an kirchlichen Entscheidungen und Aufgaben teilhaben. Aber auch heute gibt es Frauen und Männer, die nicht schweigen, sondern sich entgegen allen Widerständen nach wie vor beharrlich und beherzt mit Worten und Taten für Gleichberechtigung in unserer Kirche einsetzen. Das ermutigt mich stets aufs Neue. Und es stärkt meine Hoffnung und mein Engagement für eine geschwisterliche, eine glaubwürdige Kirche.

Renata Asal-Steger
Synodalratspräsidentin der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Luzern