Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Margrith Mühlebach und Brigitte Glur: ein Abschied und ein Neuanfang

Brigitte Glur-Schüpfer (links) wird in der Bistumsregionalleitung Nachfolgerin von Margrith Mühlebach-Scheiwiller. | © 2020  Roberto Conciatori
Brigitte Glur-Schüpfer (links) wird in der Bistumsregionalleitung Nachfolgerin von Margrith Mühlebach-Scheiwiller. | © 2020 Roberto Conciatori

Fast drei Jahre hat Brigitte Glur-Schüpfer im Synodalrat mitgewirkt, jetzt, auf den 1. August, folgt sie als neue Regionalverantwortliche auf Margrith Mühlebach-Scheiwiller, die pensioniert wird. Synodalratspräsidentin Renata Asal-Steger würdigt die Arbeit der beiden.

Kaum zu glauben, aber wahr! Ende Juli gehst Du, liebe Margrith Mühlebach–Scheiwiller, in den Ruhestand. Die Zusammenarbeit mit dem Synodalrat in Deiner sechsjährigen Amtszeit als Regionalverantwortliche der Bistumsregion St. Viktor war eng. Wir pflegten einen regen Austausch und haben die kurzen Wege zu Deinem Büro am Abendweg geschätzt und oft genutzt. Das Einhalten und Respektieren der je eigenen Aufgaben und Kompetenzen in der dualen Zusammenarbeit waren Dir ein grosses und zentrales Anliegen. Tragfähige Entscheide lagen Dir am Herzen. Und bei Schulungen durften wir stets auf Deine kollegiale Mitarbeit und Dein pastorales Wissen zählen. Im Namen des Synodalrates danke ich Dir herzlich für das gemeinsame Unterwegssein als Katholische Kirche im Kanton Luzern. Auf Dich wartet nun ein neuer Lebensabschnitt – ohne prallgefüllten Terminkalender. Das gönnen wir Dir von Herzen, wünschen Dir alle Zeit der Welt und dazu Gottes begleitenden Segen.

Vertrauensvoll unterwegs sein

Für den Synodalrat galt es bereits Ende März von einer Kollegin Abschied zu nehmen. Brigitte Glur-Schüpfer reichte auf Ende März ihre Demission als Synodalrätin ein. Du, liebe Brigitte, warst während rund drei Jahren als geistliches Mitglied im Rat zuständig für pastorale und ökumenische Fragestellungen. Zusammen mit Margrith Mühlebach lag bei Dir zudem die Verantwortung für die strategische Führung der Fachbereiche. Für Dein engagiertes Wirken danken wir Dir! Gleichzeitig heissen wir Dich als Bistumsregionalverantwortliche herzlich willkommen! Dass Du Sorge tragen wirst zu einem wertschätzenden und verlässlichen Miteinander im dualen System, davon sind wir überzeugt. Denn Du weisst aus Deinen bisherigen kirchlichen Tätigkeiten, wie entscheidend ein vertrauensvolles Unterwegssein für die Stärkung und Glaubwürdigkeit der Kirche ist. Wir wünschen Dir ein offenes Ohr und ein offenes Herz für diese herausfordernde Aufgabe und freuen uns auf die neue Form der Zusammenarbeit mit Dir.

Renata Asal-Steger, Synodalratspräsidentin

Zuständigkeiten im Bischofsvikariat St. Viktor ab 1. August 2020

Aufgrund des Wechsels im Bischofsvikariat St. Viktor wurden auch die Zuständigkeiten überprüft und neu festgelegt. Eine Gesamtübersicht der Zuständigkeiten finden Sie hier.

Neben der Neuzuteilung einzelner Pastoralräume gibt es einen Systemwechsel bei den Kantonen. Eine Person der Bistumsregionalleitung ist jeweils zwei Jahre für alle Institutionen eines Kantons zuständig. Die anderssprachigen Missionen bleiben weiterhin bei Hanspeter Wasmer und die Spezialseelsorge in allen Kantonen wird von Brigitte Glur-Schüpfer übernommen.