Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Katechetinnen erhalten Fachausweise: «Beitrag zu einer lebendigen Kirche»

Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Blättler, Denise Heiniger, Melanie Schuler, Julia Troxler, Astrid Zehnder; hinten von links Doris Steiger, Daniela Koch, Daniela Bättig, Manuela Müller, Jasmin Rüdlinger. Nicht auf dem Bild: Sylvia Stampfli. | © 2021 Dominik Thali
Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Blättler, Denise Heiniger, Melanie Schuler, Julia Troxler, Astrid Zehnder; hinten von links Doris Steiger, Daniela Koch, Daniela Bättig, Manuela Müller, Jasmin Rüdlinger. Nicht auf dem Bild: Sylvia Stampfli. | © 2021 Dominik Thali

Elf Frauen haben den Bildungsgang Katechese im Kanton Luzern abgeschlossen und am 17. September die Fachausweise erhalten. In der Kirche sind sie gesuchte Mitarbeitende weil sie «ein Beitrag zu einer lebendigen Kirche» seien, wie es an der Feier in Schongau hiess.

Medienmitteilung vom 20. September 2021

Die neuen Katechetinnen haben ihre Ausbildung nach dem auf gesamtschweizerischer Ebene modularisierten Bildungsgang abgeschlossen. Die katholische Kirche im Kanton Luzern beteiligt sich daran; dafür verantwortlich sind Gabrijela Odermatt und Ueli Rüttimann vom Fachbereich Pastoral der Landeskirche.

Die berufsbegleitende Ausbildung dauert in der Regel dreieinhalb Jahre. Sie befähigt die Absolventinnen und Absolventen, Religionsunterricht zu erteilen und in den Pfarreien ausserschulisch tätig zu sein, zum Beispiel in der Sakramentenvorbereitung, Liturgiegestaltung oder in der katechetischen Arbeit mit Erwachsenen.

Die Übergabe der Fachausweise fand am vergangenen Freitag (17. September 2021) in der Pfarrkirche Schongau statt. Die Absolventinnen stellten die Feier unter das Motto «Online – verbunden». Sie seien während der Ausbildung vielseitig verbunden gewesen, sagten sie, «miteinander vor Ort, über Zoom und über eine besondere Verbindung, die ohne Kosten immer verfügbar sei: Gott». Im Psalm 139 zur Lesung war von diesem Gott die Rede, der vertraut sei mit allen Wegen der Menschen, ja sogar deren Gedanken «von fern» durchschaue. «Das könnte einem Angst machen», meinte dazu Bischofsvikar Hanspeter Wasmer. Für ihn erzähle dieser Text jedoch davon, «wie Gott uns immer wieder in seinen Händen trägt, wie schwer auch etwas ist». Er ermunterte die Katechetinnen, davon zu reden, Menschen den Glauben näher zu bringen. «Das ist nun eure Aufgabe.» Sie werde immer wieder schwierig sein, das garantiere er, aber auch immer wieder schön. Wasmer dankte den Katechetinnen, sie seien «ein Beitrag zu einer lebendigen Kirche».

Synodalrätin Sandra Huber übergab den Frauen anschliessend die Fachausweise, gratulierte ihnen im Namen der Landeskirche und der Bistumsregionalleitung zum Abschluss und dankte ihnen für ihre Bereitschaft, Kinder und Jugendliche «ein Wegstück im christlichen Glauben» zu begleiten. Dies sei «eine wunderbare Aufgabe».

Den Fachausweis Katechetin erhalten haben:

Nach den Namen sind Wohnort/Arbeitsort angegeben (teilweise deckungsgleich)

  • Daniela Bättig (Altbüron / Pastoralraum Luzerner Hinterland)
  • Eva Blättler-Röthlisberger (Pfaffnau / Pastoralraum Pfaffnerntal-Rottal-Wiggertal)
  • Denise Heiniger (Menznau / Pastoralraum Willisau)
  • Daniela Koch-Lang (Schongau / Pastoralraum Hitzkirchertal)
  • Manuela Müller-Furrer (Schongau / Pastoralraum Hitzkirchertal)
  • Jasmin Rüdlinger (Ennetbürgen / Ennetbürgen)
  • Melanie Schuler (Egolzwil / künftiger Pastoralraum mittleres Wiggertal)
  • Sylvia Stampfli (Grenchen SO / Vinelz BE)
  • Doris Steiger-Büchler (Büron / Pastoralraum Michelsamt)
  • Julia Troxler (Schlierbach / Pastoralraum Region Sursee)
  • Astrid Zehnder-Büchel (Hitzkirch / Pastoralraum Hitzkirchertal)

Bild in Druckauflösung

Sie können das Bild zu diesem Beitrag hier in Druckauflösung herunterladen. Es kann im Zusammenhang mit der Abschlussfeier frei bei Quellenangabe veröffentlicht werden (Bild: pd/lukath.ch).