Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Das grosse Haus Kirche hat viele Zimmer, ganz unterschiedliche Bewohnerinnen und Bewohner und strotz vor buntem Leben. | © 2020 Cartoon Jonas Brühwiler | © Jonas Brühwiler
Das grosse Haus Kirche hat viele Zimmer, ganz unterschiedliche Bewohnerinnen und Bewohner und strotz vor buntem Leben. | © 2020 Cartoon Jonas Brühwiler | © Jonas Brühwiler

Vor 50 Jahren wurden die katholische und reformierte Landeskirche gegründet. Was das gebracht hat? Aufgaben, die alle betreffen, werden seither kantonal erfüllt. Und der Staat hat in den Kirchen Ansprechpartner erhalten, die mit ihm gesellschaftliche Verantwortung teilen.

Das Jubiläumsjahr hatte bisher viel zu bieten: Emotionen und spannende Momente. Vielleicht anders als gedacht, aber deshalb nicht weniger echt. Wir liessen uns bewegen und wagen neue Wege. All diese Geschichten finden Sie auf kirche-kommt-an.ch So macht die Corona-Situation zum Beispiel auch die Weihnachtsplanung für die Kirchgemeinden und Pfarreien zur Herausforderung. Ziel ist, dass Weihnachten mit Zusammensein unter Einhaltung […]

Zeigen, was Kirche alles ist und zur Auseinandersetzung anregen: An der «Langen Nacht der Kirchen» vom 28. Mai 2018 im Kanton Aargau. | © 2018 Werner Rolli
Zeigen, was Kirche alles ist und zur Auseinandersetzung anregen: An der «Langen Nacht der Kirchen» vom 28. Mai 2018 im Kanton Aargau. | © 2018 Werner Rolli

5. Juni 2020: An diesem Freitagabend hätte die «Lange Nacht der Kirchen» erstmals stattfinden sollen. Doch Corona hat auch diesen Grossanlass in unserem Jubiläumsjahr aus dem Programm gekippt. Doch davon lassen wir uns nicht entmutigen und nehmen nächstes Jahr, am 28. Mai 2021, einen neuen Anlauf. Jetzt ist es Zeit, sich dafür anzumelden.

«Kirche kommt an», mit diesem Slogan gehen wir nach wie vor durchs Jubiläumsjahr, auch wenn alle grossen Anlässe zum 50-Jahr-Jubiläum der Landeskirchen abgesagt oder verschoben werden mussten. So zum Beispiel die Lange Nacht der Kirchen, die einen Höhepunkt im Jubiläumsjahr dargestellt hätte: Sie nimmt am 28. Mai 2021 einen neuen Anlauf und wir hoffen natürlich, […]

Kirche kommt an - zum Beispiel über die «elbe 
 Fachstelle für Lebemsfragen»: Das Team mit dem Jubiläumsboot der Landeskirchen vor den «elbe»-Büros an der Hirschmattstrasse in Luzern; vorne Stellenleiterin Hildegard Pfäffli. | © 2020 Roberto Conciatori
Kirche kommt an - zum Beispiel über die «elbe Fachstelle für Lebemsfragen»: Das Team mit dem Jubiläumsboot der Landeskirchen vor den «elbe»-Büros an der Hirschmattstrasse in Luzern; vorne Stellenleiterin Hildegard Pfäffli. | © 2020 Roberto Conciatori

Menschen, die in einer schwierigen Lebenslage stecken, brauchen keine Ratschläge. Aber ein Gegenüber, das sie stärkt, damit sie selbst aus der Krise finden. Das Team der «elbe – Fachstelle für Lebensfragen» in Luzern tut dies im Auftrag der Kantone. Die Kirchen helfen, dass sich alle diese Hilfe leisten können.

«Ich gehe gerne wandern. Das ist für mich auch eine Art Kirche»: Szene aus dem Animationsfilm «Wir hören zu». | © 2020 Luzerner Landeskirchen
«Ich gehe gerne wandern. Das ist für mich auch eine Art Kirche»: Szene aus dem Animationsfilm «Wir hören zu». | © 2020 Luzerner Landeskirchen

Was bedeutet Kirche den Menschen im Kanton Luzern? In einem Film, der zum 50-Jahre-Jubiläum der drei Luzerner Landeskirchen entstanden ist, sagen sie es gleich selbst. Am Mittwoch, 20. Mai 2020, feierte er Premiere.

Für seine Predigt wechselte Wallfahrtspriester Kobi Zemp vom Kirchenraum ins Jubiläumsboot der Landeskirchen. | © 2020 Sven Duss
Für seine Predigt wechselte Wallfahrtspriester Kobi Zemp vom Kirchenraum ins Jubiläumsboot der Landeskirchen. | © 2020 Sven Duss

Wie die Arche Noah auf dem Berg: Das Jubiläumsboot der Landeskirchen legte im März im Entlebucher Wallfahrtsort Heiligkreuz an – als Einladung, auch in unruhigen Zeiten an Bord zu bleiben.

Wie ein Rettungsboot: Die Notfallseelsorge, sinnbildlich fotografiert im Kieswerk Ballwil. Von links: Alexandra Felder, Brigitte Dubacher. Nicole Blättler und Christoph Beeler, | © 2020 Thomas Stucki
Wie ein Rettungsboot: Die Notfallseelsorge, sinnbildlich fotografiert im Kieswerk Ballwil. Von links: Alexandra Felder, Brigitte Dubacher. Nicole Blättler und Christoph Beeler, | © 2020 Thomas Stucki

Die Organisation Notfallseelsorge/Care Team ist wie ein Rettungsboot. Seine Besatzung kann das Schlimme nicht ungeschehen machen. Aber da sein, zuhören. Gedanken und Gefühle ordnen. Lebenshilfe im oft löchrigen sozialen Netzwerk der Menschen, von den Kirchen mitgetragen.

Kirche kommt an - zum Beispiel bei der kirchlichen Gassenarbeit Luzern. Bei den Dreharbeiten zum Kurzfilm dazu am 21. Januar. | © 2020 Roberto Conciatori
Kirche kommt an - zum Beispiel bei der kirchlichen Gassenarbeit Luzern. Bei den Dreharbeiten zum Kurzfilm dazu am 21. Januar. | © 2020 Roberto Conciatori

Die katholische und reformierte Landeskirche sind gut in ihr Jubiläumsjahr gestartet. Die Medien haben sie zum Auftakt unterstützt; die Boot-Schafterinnen und Boot-Schafter haben schon da und dort angelegt, der erste Film dazu ist fertiggestellt.

Gemeinsam am Ruder: links Ursula Stämmer-Horst, reformierte Synodalratspräsidentin, und ihre katholische Kollegin Renata Asal-Steger. | © 2019 Roberto Conciatori
Gemeinsam am Ruder: links Ursula Stämmer-Horst, reformierte Synodalratspräsidentin, und ihre katholische Kollegin Renata Asal-Steger. | © 2019 Roberto Conciatori

Die zwei grossen Luzerner Landeskirchen feiern 2020 das 50-jährige Bestehen gemeinsam. Die katholische und die reformierte Synodalratspräsidentin, Renata Asal-Steger und Ursula Stämmer-Horst, über die verbindende«Boot-Schaft» der beiden Kirchen.