Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
In der Kleintieranlage Sursee erhalten die zwei im Hintergrund grad mehr Aufmerksamkeit als die jungen Tauben auf dem Tisch (von links): Antoinette Emmenegger, Heidi Bühlmann, Rachèle Ryf, Katharina Bochsler, Christoph Fischer und Hugo Töngi. | © 2021 Dominik Thali
In der Kleintieranlage Sursee erhalten die zwei im Hintergrund grad mehr Aufmerksamkeit als die jungen Tauben auf dem Tisch (von links): Antoinette Emmenegger, Heidi Bühlmann, Rachèle Ryf, Katharina Bochsler, Christoph Fischer und Hugo Töngi. | © 2021 Dominik Thali

Mit der Ferienwoche in Delsberg wurde wegen Corona auch dieses Jahr nichts. Die Behindertenseelsorge lud ihre Gäste dafür an fünf Tagen zu Ausflügen in die nähere Umgebung ein. Das kam bei den gut 20 Menschen mit einer geistigen Behinderung gut an. Die Erlebniswoche brachte nicht nurAbwechslung in ihren Alltag; für viele sind solche Angebote auch eine von wenigen Möglichkeiten, Freundschaften zu pflegen.

Wer paddelt, wer steuert? Beim Einwassern am «Gemeinsam im Boot»-Tag am Steg des Kanuklubs Luzern. | © 2021 Dominik Thali
Wer paddelt, wer steuert? Beim Einwassern am «Gemeinsam im Boot»-Tag am Steg des Kanuklubs Luzern. | © 2021 Dominik Thali

Zeit zu zweit in ungewohnter Umgebung stärkt die Beziehung: Die Landeskirche will mit Erlebnis-Angeboten Menschen ansprechen, die sich und ihr Gegenüber neu entdecken wollen. Auf dem Wasser im Kanu etwa oder bei einem sinnlichen «Date im Weinberg». Das zieht.

Eine Website, die nicht auf Mobilgeräte ausgerichtet ist, wird von Google kaum mehr gefunden. | Bildschirmaufnahme von  Google-Suchergebnissen auf die Stichworte «google responsive mobile first»
Eine Website, die nicht auf Mobilgeräte ausgerichtet ist, wird von Google kaum mehr gefunden. | Bildschirmaufnahme von Google-Suchergebnissen auf die Stichworte «google responsive mobile first»

Websites werden immer häufiger von mobilen Geräten aus abgerufen. Gleichwohl bieten noch immer etwa ein Drittel der Betreiber keine mobil-optimierte Variante ihres Internet-Auftritts an – ihre Website ist also nicht responsive, wie der Fachbegriff lautet. Dies trifft auch auf Kirchgemeinden und Pfarreien zu.

Etwas zum Mitnehmen: Ostergrusskarten aus der Serie ostern@home | © 2021 Fleur Budry
Etwas zum Mitnehmen: Ostergrusskarten aus der Serie ostern@home | © 2021 Fleur Budry

Fastenzeit und Ostern sind auch dieses Jahr anders: Corona setzt Grenzen und fordert auf, kreativ zu sein. Die Fachbereiche der Landeskirche lassen sich darauf ein. Unter dem Titel ostern@home machen sie eine Fülle von Angeboten. Zum Mitmachen, Selbermachen, Nachdenken, Innehalten und zum Austauschen. (Fast) alles irgendwie digital. Die Angebote sind in erster Linie für kirchliche […]

Ein Auge, wer genau hinschaut, entdeckt auch ein Herz darin: Die Postkarte zur Fastenzeitaktion für Paare 2021. | Illustration: pd
Ein Auge, wer genau hinschaut, entdeckt auch ein Herz darin: Die Postkarte zur Fastenzeitaktion für Paare 2021. | Illustration: pd

In der Fastenzeit zu zweit innehalten und neue Erfahrungen miteinander machen: Dazu ermuntert die Aktion «7 Wochen neue Sicht». Die Bistümer Basel und St. Gallen übernehmen das 2018 in Deutschland entstandene Projekt erstmals, der Kanton Luzern zieht mit.

Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Camenzind, Heidi Kaufmann-Wicki, Aurelia Chinazzi-Gerber, Verena Bieri-Felder; hinten von links Andrea Steiner-Aregger, Doris Kaufmann-Epp und Corinne Felber. | © 2020 Dominik Thali
Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Camenzind, Heidi Kaufmann-Wicki, Aurelia Chinazzi-Gerber, Verena Bieri-Felder; hinten von links Andrea Steiner-Aregger, Doris Kaufmann-Epp und Corinne Felber. | © 2020 Dominik Thali

Sieben Frauen haben den Bildungsgang Katechese im Kanton Luzern abgeschlossen und am 20. November die Fachausweise erhalten. In der Kirche sind sie gesuchte Mitarbeitende – «weil sie Menschen stärken», wie es an der Feier in Inwil hiess.

Im Religionsunterricht von Anna Brun in Buchrain. Sie war eine von neun Teilnehmenden der Berufseinführung. | © Urs Stadelmann
Im Religionsunterricht von Anna Brun in Buchrain. Sie war eine von neun Teilnehmenden der Berufseinführung. | © Urs Stadelmann

Zwei Praxisgruppen schliessen im Juni ihre katechetische Berufseinführung ab. «1, 2, 3 los – lassen», ihr Thema, heisst für die sieben Frauen und zwei Männer: Jetzt sind sie praxiserprobt.

Titelbild des Kursprogramms für die zweite Jahreshälfte 2020 | © Fleur Budry
Titelbild des Kursprogramms für die zweite Jahreshälfte 2020 | © Fleur Budry

Die Zeit erscheint uns gerade wenig geeignet für Gedrucktes. Termine werden abgesagt, müssen verschoben werden. Wir wissen es nicht besser. Wir warten gemeinsam ab. Und wir wollen trotzdem weitermachen. Ein tolles Kursangebot steht nun online. Es steht und will in Fahrt kommen. Mit Ihnen. Für Sie. Drum schauen Sie rein auf lukath.ch/weiterbildung und scrollen Sie […]

Ruhebank am Vierwaldstättersee in Hertenstein. | © 2009 Dominik Thali
Ruhebank am Vierwaldstättersee in Hertenstein. | © 2009 Dominik Thali

Welche Erkenntnisse haben Pfarreien und Kirchgemeinden aus der Corona-Zeit gewonnen? Gibt es Massnahmen, die darüber hinaus weitergepflegt werden sollen? «Die grosse Pausetaste» ist ein Werkzeug, das die Fachbereiche der Landeskirchen zusammengestellt haben, um solche und weitere Fragen gemeinsam zu beantworten.

Die «Ökumenische Zusatzausbildung für den heilpädagogischen Religionsunterricht im Auftrag der Kirchen» startet im Sommer 2021 mit einem neuen Durchgang. Eine spannende Weiterbildung nicht nur für Religionslehrpersonen.