Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Alte Landeskirche-Couverts: die Bezeichnung des Absenders stimmt nicht mehr, fürs Altpapier sind sie dennoch zu schade. | © 2017 Dominik Thali
Alte Landeskirche-Couverts: die Bezeichnung des Absenders stimmt nicht mehr, fürs Altpapier sind sie dennoch zu schade. | © 2017 Dominik Thali

Gut möglich, dass Post vom Fachbereichs-Sekretariat der Landeskirche Sie in einem Couvert erreicht, auf dem noch ein alter, nicht mehr gültiger Absender aufgedruckt ist. Die «Fachstelle für kirchliche Jugendarbeit» oder jene «für Pfarreientwicklung und Diakonie» etwa gibt es nicht mehr, sie sind in der neuen Fachbereichs-Struktur aufgegangen. Die Stapel alter Couverts mögen wir deshalb aber […]

Die Mitglieder des Synodalrats; sechs stellen sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung, drei treten zurück. Von links; Brigitte Glur-Schüpfer (seit 2017, macht weiter), Armin Suppiger (2016, macht weiter), Markus Müller (2014, macht weiter), Annegreth Bienz-Geisseler (2012, macht weiter), Hans Burri (2012, macht weiter), Renata Asal-Steger (2010, macht weiter), Ruth Mory-Wigger (2010, hört auf), Thomas Trüeb (2006, hört auf) und Maria Graf-Huber (2006, hört auf). | © 2017 Dominik Thali
Die Mitglieder des Synodalrats; sechs stellen sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung, drei treten zurück. Von links; Brigitte Glur-Schüpfer (seit 2017, macht weiter), Armin Suppiger (2016, macht weiter), Markus Müller (2014, macht weiter), Annegreth Bienz-Geisseler (2012, macht weiter), Hans Burri (2012, macht weiter), Renata Asal-Steger (2010, macht weiter), Ruth Mory-Wigger (2010, hört auf), Thomas Trüeb (2006, hört auf) und Maria Graf-Huber (2006, hört auf). | © 2017 Dominik Thali

Synode, Synodalrat, Kirchenräte, Rechnungskommissionen: Nächstes Jahr werden, wie alle vier Jahre, die Ämter in den kirchlichen Behörden neu vergeben. Wer nicht mehr antritt, ist erst beim Synodalrat beknnt: Maria Graf-Huber, Thomas Trüeb und Ruth Mory-Wigger.

Sichere und unterschiedliche Passwörter sind eine einfache, aber wirksame Absicherung: Bischofsvikar Ruedi Heim (links) und Synodalverwalter Edi Wigger bei ihrem Referat. | © 2017 Roberto Conciatori
Sichere und unterschiedliche Passwörter sind eine einfache, aber wirksame Absicherung: Bischofsvikar Ruedi Heim (links) und Synodalverwalter Edi Wigger bei ihrem Referat. | © 2017 Roberto Conciatori

Für die Beutejäger im Internet ist die Kirche ebenso interessant wie irgendein Unternehmen. Wer sich aber wappnet, muss sich nicht fürchten. Der Kurs zu Datenschutz und Datensicherheit erklärt Kirchgemeinden und Pfarreien, wie sie Risiken erkennen und vorbeugen können.

Die Weihnachtskarte der Pfarrei Menznau ist dieses Jahr von Mitarbeitenden des Blindenheimes in Horw gestaltet. | © 2017 Irene Unternährer-Duss
Die Weihnachtskarte der Pfarrei Menznau ist dieses Jahr von Mitarbeitenden des Blindenheimes in Horw gestaltet. | © 2017 Irene Unternährer-Duss

Auch in diesem Jahr verschickt die Pfarrei Menznau ganz spezielle Weihnachtskarten. Sie wurden von Mitarbeitenden des Blindenheimes (Blindenfürsorgeverein Innerschweiz) in Horw kreiert. «Wie schon in den Jahren 2014 und 2015 berücksichtigen wir auch in diesem Jahr wieder eine soziale Institution. Die Institutionen freuen sich immer riesig, dass sie die Karten für uns anfertigen dürfen», weiss Irene Unternährer-Duss vom Pfarreisekretariat.

FÜR EINE SCHÖPFERISCHE FREIHEIT IN BILD UND WORT Herbert Haag Preis 2018 geht an Volker Hesse und Andreas Knapp Medienmitteilung der Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche Luzern, 8. September 2017 / Erwin Koller Die Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche hat die Preisträger 2018 bestimmt. Sie legt mit ihrer Preisverleihung […]

Humor ist eine Kraftquelle auch in der Katechese: Eines der Selfies vom diesjährigen Begegnungstag in Aarau.  | © 2017 zvg
Humor ist eine Kraftquelle auch in der Katechese: Eines der Selfies vom diesjährigen Begegnungstag in Aarau. | © 2017 zvg

Wer im Bistum Basel katechetisch tätig ist, konnte am 13. September in Aarau einen lustigen Tag erleben. Die Organisatorinnen und Organisatoren des «Begegnungstags Katechese» wollten diesmal, dass die Religionslehrpersonen den Humor als Kraftquelle für das Leben und den Unterricht nach ihrem eigenen Geschmack entdecken. «Weil mich mein Gott das Lachen lehrt», lautete entsprechend das Motto.

Wir laden Sie ein, mit dem Philosophen Roland Neyerlin über Gedanken zu Sterben – Abschied – Tod auszutauschen. Sie können spontan ihre persönlichen Überlegungen und Fragen einbringen und gemeinsam überdenken. Die Veranstaltung findet im „öffentlichen Untergrund“ (Keller) der Jazzkantine statt. Sich von tief gehenden Gedanken berühren zu lassen, wahrzunehmen, was hinter den körperlichen und psychischen […]

Das griffige Semesterthema «Grenzen» werden wir von unterschiedlichen Gesichtspunkten zu erschliessen suchen: Wir erkunden die Grenzen Luzerns auf der alten Stadtmauer; ein Jurist und Olympiasieger in Rio 2016 führt uns ein in seine Geheimnisse des Auslotens von körperlichen und mentalen Leistungsgrenzen. Wir gehen der Frage nach, inwiefern Feminismus allen zugutekommt. Wir lassen uns mit den […]

Kirchenberufe sind in diesem Herbst allgegenwärtig: Die diesjährige Plakatkampagne von «Chance Kirchenberufe» in Zug, Bus und Tram in der Deutschschweiz setzt erstmals auch auf digitale Werbung. Und: am Minifest haben wir mit Kindern und Jugendlichen über ihre Wünsche und Hoffnungen gesprochen. September-Newsletter von «Chance Kirchenberufe»

Bischofsvikar Ruedi Heim (links) und sein Nachfolger ab März 2018, Hanspeter Wasmer. | © 2017 Dominik Thali
Bischofsvikar Ruedi Heim (links) und sein Nachfolger ab März 2018, Hanspeter Wasmer. | © 2017 Dominik Thali

Bischofsvikar Ruedi Heim wechselt in den Kanton Bern wechselt, wo er Co-Dekan und Leitender Priester der fünf Pastoralräume in der Region Bern wird. Wir verabschieden Ruedi Heim am 9. Januar 2018 in Ebikon (17.15 Uhr). Bischof Felix wird seinen Nachfolger Hanspeter Wasmer am 15. März 2018 in Zug (18 Uhr) in sein Amt einsetzen.