Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Lichter der Hoffnung für Menschen in Armut – zum Beispiel in Dagmersellen. | © 2015 Roberto Conciatori
Lichter der Hoffnung für Menschen in Armut – zum Beispiel in Dagmersellen. | © 2015 Roberto Conciatori

Caritas erinnert im Advent mit «Eine Million Sterne» daran, dass in der Schweiz über eine halbe Million Menschen in Armut leben. Die Kerzchen, die am 14. Dezember bei der Aktion «Eine Million Sterne» brennen, sind mehr als schöner Schein. Die Verletzlichkeit der kleinen Flammen ist vielmehr Sinnbild für die Verletzlichkeit aller. Worum geht es bei […]

Sie ermöglichen Bewohnerinnen und Bewohnern der Krienser Heime den Gottesdienstbesuch, auch wenn diese nicht mehr gut zu Fuss sind: Die Frauen der Begleitgruppe Heimgottesdienste in Kriens. Dafür wurden sie sie am 8. Juni 2019 mit dem «Dank Dir!»-Preis ausgezeichnet. | © 2019 Roberto Conciatori
Sie ermöglichen Bewohnerinnen und Bewohnern der Krienser Heime den Gottesdienstbesuch, auch wenn diese nicht mehr gut zu Fuss sind: Die Frauen der Begleitgruppe Heimgottesdienste in Kriens. Dafür wurden sie sie am 8. Juni 2019 mit dem «Dank Dir!»-Preis ausgezeichnet. | © 2019 Roberto Conciatori

Im Juni dieses Jahres wurde Begleitgruppe Heimgottesdienste in Kriens mit dem sechsten «Dank Dir!»-Preis ausgezeichnet. Jetzt suchen Landeskirche und Seelsorgerat Vorschläge für die nächste Gruppe, die mit ihrer Freiwilligenarbeit auffällt und dafür geehrt werden soll. Hier können Sie Ihren Vorschlag einreichen.

Dual stark: Margrith Mühlebach-Scheiwiller, Bistumsregionalverantwortliche und Annegreth Bienz-Geisseler, Synodalratspräsidentin. | © 2019 Dominik Thali
Dual stark: Margrith Mühlebach-Scheiwiller, Bistumsregionalverantwortliche und Annegreth Bienz-Geisseler, Synodalratspräsidentin. | © 2019 Dominik Thali

Das duale System der katholischen Kirchen in der Schweiz ist herausfordernd, aber letztlich voller Chancen: Margrith Mühlebach-Scheiwillier, Bistumsregionalverantwortliche, und Annegreth Bienz-Geissler, Synodalratspräsidentin, ziehen nach den zwei Schwerpunktjahren dazu Bilanz.

Schlüsselübergabe: «Mein Weg» geht von Sandra Dietschi an Heidi Bühlmann | © 2019 Thomas Stucki
Schlüsselübergabe: «Mein Weg» geht von Sandra Dietschi an Heidi Bühlmann | © 2019 Thomas Stucki

«Mein Weg» geht in neue Hände über: Heidi Bühlmann vom Fachbereich Behindertenseelsorge übernimmt die Gruppenleitung von Sandra Dietschi. Das Angebot bringt junge Menschen mit und ohne Behinderung zusammen und besteht seit 2010.

Franzisca Ebener, Präsidentin des kantonalen Seelsorgerats, der die Aktion mitträgt, im Gespräch mit einem Passanten. | © 2019 Gregor Gander
Franzisca Ebener, Präsidentin des kantonalen Seelsorgerats, der die Aktion mitträgt, im Gespräch mit einem Passanten. | © 2019 Gregor Gander

Am 5. Dezember ist der internationale Tag der Freiwilligen. Freiwilliges Engagement ist ein Baustein der Zivilgesellschaft. Und erst recht der Kirche. Sie hat deshalb allen Grund, Danke zu sagen. Im Kanton Luzern tut dies die katholische Kirche seit vielen Jahren mit einer Dankeschön-Aktion auf dem Schwanenplatz.

Wo treffen wir Menschen? Und wie? Der Themenabend kreist um ein kirchliches Grundhandwerk – Begegnung.  | ® 2019 Thomas Stucki
Wo treffen wir Menschen? Und wie? Der Themenabend kreist um ein kirchliches Grundhandwerk – Begegnung. | ® 2019 Thomas Stucki

Am nächsten Themenabend der Fachbereiche der Landeskirche, am 29. Januar, erzählen vier Gäste , wie sie Begegnungen schaffen und gestalten: Treffen, bei denen beide Seiten Punkte gewinnen. Zum zuhören, mitreden, sich anstecken lassen.

Die neue Präsidentin Renata Asal-Steger mit ihrem Vorgänger Luc Humbel (Aargau) und dem Luzerner Synodalverwalter Edi Wigger. | 2019 pd
Die neue Präsidentin Renata Asal-Steger mit ihrem Vorgänger Luc Humbel (Aargau) und dem Luzerner Synodalverwalter Edi Wigger. | 2019 pd

Die Luzerner Synodalrätin Renata Asal-Steger präsidiert neu die Römisch-Katholische Zentralkonferenz (RKZ). Sie wurde an deren Plenarversammlung am 29. und 30. November in Zürich zum Nachfolger von Luc Humbel (Aargau) gewählt, der die RKZ die vergangenen vier Jahre geführt hat.

Noch fehlt die klare, harmonische Zuordung der Krippenfiguren. | © 2019 Andreas Wissmiller
Noch fehlt die klare, harmonische Zuordung der Krippenfiguren. | © 2019 Andreas Wissmiller

In der ehrwürdigen Wallfahrtskirche St. Truthbert in Vorderhimmelshofen* steht Weihnachten bevor. Bei Sigrist Oskar auf den Felgen* steigt die Aufregung. Erst im Dezember hat er angefangen, alles ist neu für ihn. – Das Krippenrätsel aus der Pfarreiblatt-Dezembernummer und seine Lösung.

Scherenschnitt-Liebhaberin Annemarie Röllin aus Sursee | © Thomas Stucki
Scherenschnitt-Liebhaberin Annemarie Röllin aus Sursee | © Thomas Stucki

Als sie 50-jährig ist, lernt Annemarie Röllin aus Sursee die Scherenschnitt-Technik. 21 Jahre lang erschuf sie so Jahr für Jahr eine Weihnachtskarte – auch die aktuelle der Landeskirche. Früher habe sie eine ruhige Hand gehabt, sagt Annemarie Röllin. «Heute leider nicht mehr», bedauert die 76-Jährige. Vor ihr auf dem Esstisch liegen Beigen ihrer Scherenschnitt-Weihnachtskarten. Die […]

Die scheidende Synodepräsidentin Ursula Hüsler bei ihrem Statement. | © 2019 Dominik Thali
Die scheidende Synodepräsidentin Ursula Hüsler bei ihrem Statement. | © 2019 Dominik Thali

Eine glaubwürdige Kirche, eine Willkommenskultur für Menschen mit Charismen, und Wertschätzung für Lebenserfahrung und Engagement: Diese drei «dringlichen Wünsche» an Bischof Felix Gmür richtete Synodepräsidentin Ursula Hüsler-Lichtsteiner in ihrer Abschlussrede an das Luzerner Kirchenparlament. Dafür erntete sie Applaus.