Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Das Kirchenparlement tagt eigentlich im Kantonsratssaal in Luzern, wegen der Corona-Pandemie finden die Sessionen seit November 2020 aber im Centro Papa Giovanni in Emmenbrücke statt. | © 2021 Dominik Thali
Das Kirchenparlement tagt eigentlich im Kantonsratssaal in Luzern, wegen der Corona-Pandemie finden die Sessionen seit November 2020 aber im Centro Papa Giovanni in Emmenbrücke statt. | © 2021 Dominik Thali

44 der 100 Synodalen treten auf Ende der Amtsdauer (31. Mai 2022) zurück: 37 der 86 Laienmitglieder und 7 der 14 Geistlichen Mitglieder des Parlaments der Landeskirche. Vor vier Jahren waren es 43 (2014 39) Rücktritte gewesen. Wer bleibt – wer geht: die Übersicht.

fachverantwortliche Person für die Jugendpastoral: Eine spannende und vielfältige Aufgabe mit viel Spielraum in einem Team, das Zusammenarbeit und Eigenverantwortung gleichermassen fördert. Die Bewerbungsfrist läuft bis am 25. Februar.

Den Gürtel enger schnallen: Das müssen Frauen öfter als Männer. | © Symbolbild Caritas
Den Gürtel enger schnallen: Das müssen Frauen öfter als Männer. | © Symbolbild Caritas

Vor 51 Jahren wurde das Frauenstimmrecht angenommen. Ungleichheiten zwischen Männern und Frauen bestehen aber weiterhin. So sind Frauen häufiger von Armut betroffen als Männer. Am Wochenende vom 29. und 30. Januar sammelt Caritas Luzern für Betroffene.

Bildquelle: <a href="https://www.7wochenleichter.de/">7wochenleichter.de</a>
Bildquelle: 7wochenleichter.de

«7 Wochen leichter» heisst dieses Jahr die Fastenzeitaktion für Paare aus Deutschland, bei der auch der Kanton Luzern wieder mitmacht. Neu sind auch Familien eingeladen.

Wertschätzung kann auf vielerlei Art geschehen. Diese Illustration, gezeichnet von Jonas Brühwiler, begleitet uns durch die beiden Schwerpunktjahre. | © 2021 Jonas Brühwiler
Wertschätzung kann auf vielerlei Art geschehen. Diese Illustration, gezeichnet von Jonas Brühwiler, begleitet uns durch die beiden Schwerpunktjahre. | © 2021 Jonas Brühwiler

«Wir fördern das Personal, Behördenmitglieder, Ehrenamtliche und Freiwillige»: Diesen Satz aus ihrem Leitbild nehmen sich Synodalrat und Bistumsregionalleitung in den nächsten zwei Jahren besonders vor. Was sie damit meinen, fassen sie mit dem Begriff «Wertschätzen» zusammen.

Bei der Aufnahme der Neujahrsbotschaft im Verkehrshaus Luzern. Bischofsvikar Hanspeter Wasmer und 
Synodalratspräsidentin Annegreth Bienz-Geisseler vor der Kamera, die Fleur Budry führt. | © 2021 Dominik Thali
Bei der Aufnahme der Neujahrsbotschaft im Verkehrshaus Luzern. Bischofsvikar Hanspeter Wasmer und Synodalratspräsidentin Annegreth Bienz-Geisseler vor der Kamera, die Fleur Budry führt. | © 2021 Dominik Thali

1. Januar: Auch 2022 wird uns die Unsicherheit begleiten. Doch trotzdem oder gerade deswegen wollen wir mutig in dieses neue Jahr gehen, nebeneinander und miteinander, mit offenen Augen und Ohren und viel Lebensmut. In ihrer gemeinsamen Neujahrbotschaft ermuntern Synodalratspräsidentin Annegreth Bienz-Geisseler und Bischofsvikar Hanspeter Wasmer dazu, die Freude am Leben immer wieder neu zu entdecken.

«Wenn du mit dem Herz dabei bist, ist das ein Gewinn.» Die Katechetin in Ausbildung Anita Jenni auf ihrem Hof in Escholzmatt. | © 2021 Annalies Studer
«Wenn du mit dem Herz dabei bist, ist das ein Gewinn.» Die Katechetin in Ausbildung Anita Jenni auf ihrem Hof in Escholzmatt. | © 2021 Annalies Studer

Die Ausbildung zur Katechetin hat für Anita Jenni aus Escholzmatt «Fleisch am Knochen». Sie war und ist inhaltlich und geistig gefordert, es gehe aber nicht ohne Auseinandersetzung mit der eigenen Person. «Das sind wir den Schülerinnen und Schülern auch schuldig», sagt sie im Gespräch. – Nächstes Jahr startet der Bildungsgang Katechese erneut.

Das Boot zum 50-Jahre-Jubiläum der Landeskirchen bei seinem letzten Einsatz – voller Spielsachen aus dem Lager der Caritas-Märkte. Antje Sonntag (links) und Nicole Scherer beim Be- und Entladen. | © 2021 Roberto Conciatori
Das Boot zum 50-Jahre-Jubiläum der Landeskirchen bei seinem letzten Einsatz – voller Spielsachen aus dem Lager der Caritas-Märkte. Antje Sonntag (links) und Nicole Scherer beim Be- und Entladen. | © 2021 Roberto Conciatori

Zeit und Aufmerksamkeit für Kinder in belastenden Familiensituationen, schnelle Hilfe für Menschen in Not: Die «mit mir»-Patenschaften und die Sozial- und Schuldenberatung der Caritas Luzern sorgen für Lichtblicke. Die Advents- und Weihnachtszeit ist beiderorts besonders.

Die neue Führung der katholischen Landeskirche ab dem nächsten Jahr (von links): Sandra Huber (Willisau), Vizepräsidentin des Synodalrats, Annegreth  Bienz-Geisseler (Entlebuch), Präsidentin des Synodalrats, Susan Schärli-Habermacher (Beromünster), Vizepräsidentin der Synode, und Benjamin Wigger (Marbach), Präsident der Synode. | © 2021 Dominik Thali
Die neue Führung der katholischen Landeskirche ab dem nächsten Jahr (von links): Sandra Huber (Willisau), Vizepräsidentin des Synodalrats, Annegreth Bienz-Geisseler (Entlebuch), Präsidentin des Synodalrats, Susan Schärli-Habermacher (Beromünster), Vizepräsidentin der Synode, und Benjamin Wigger (Marbach), Präsident der Synode. | © 2021 Dominik Thali

Der Beitragssatz der katholischen Kirchgemeinden an die Landeskirche sinkt im nächsten Jahr. Dies hat die Synode an ihrer Herbstsession gegen den Willen des Synodalrats beschlossen. – Zu seinem neuen Präsidenten wählte das Kirchenparlament Benjamin Wigger, zur neuen Synodalratspräsidentin Annegreth Bienz-Geisseler.

Ein bereichernder Weiterbildungstag: Rainer Oberthür bei seinem Workshop mit angehenden Katechetinnen. | © 2021 Dominik Thali
Ein bereichernder Weiterbildungstag: Rainer Oberthür bei seinem Workshop mit angehenden Katechetinnen. | © 2021 Dominik Thali

Am 10. November war nach zwei Jahren der im deutschsprachigen Raum bekannte Religionspädagoge Rainer Oberthür aus Aachen wieder in Luzern zu Gast. Im Rahmen ihrer Ausbildung durften 15 angehende Katechetinnen in den Genuss eines spannenden und bereichernden Ausbildungstages zu den Zehn Geboten kommen.