Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Das «Luzerner Kirchenschiff»

Auf dieser Seite finden Sie (mit wenigen Ausnahmen) alle Beiträge, die im gedruckten «Luzerner Kirchenschiff» erscheinen, dem Informationsmagazin der katholischen Kirche im Kanton Luzern. Sie können dieses abonnieren; über diesen Link gelangen Sie zum entsprechenden Formular.

Hier finden Sie die Nachrichten zu aktuellen Stellenwechseln in den Pastoralräume und Pfarreien sowie in den Behörden der Kirchgemeinden im Kanton Luzern.

Corona-konforme Übergabe: Trudi Bättig bei der Einführung ihres Nachfolgers Josef Portmann. Sie hat das Finanz- und Rechnungswesen der Landeskirche während elf Jahren geleitet. | © 2021 Dominik Thali
Corona-konforme Übergabe: Trudi Bättig bei der Einführung ihres Nachfolgers Josef Portmann. Sie hat das Finanz- und Rechnungswesen der Landeskirche während elf Jahren geleitet. | © 2021 Dominik Thali

Bei der Leitung des Finanz- und Rechnungswesen der Landeskirche kommt es zu einem Wechsel. Trudi Bättig hat heute (18. Januar 2021) diese Aufgabe Josef Portmann weitergegeben.

Ein Auge, wer genau hinschaut, entdeckt auch ein Herz darin: Die Postkarte zur Fastenzeitaktion für Paare 2021. | Illustration: pd
Ein Auge, wer genau hinschaut, entdeckt auch ein Herz darin: Die Postkarte zur Fastenzeitaktion für Paare 2021. | Illustration: pd

In der Fastenzeit zu zweit innehalten und neue Erfahrungen miteinander machen: Dazu ermuntert die Aktion «7 Wochen neue Sicht». Die Bistümer Basel und St. Gallen übernehmen das 2018 in Deutschland entstandene Projekt erstmals, der Kanton Luzern zieht mit.

Bistumsprojekt im Kanton Luzern vor dem Abschluss
Ein buntes Kirchenhaus mit 24 Räumen
Lange 17 Jahre nach dem Start kommt das Projekt Pastoralräume im Kanton Luzern zum Abschluss. Veränderungen bräuchten eben Zeit, sagt der Bischof. Die gewachsene Zusammenarbeit sei indes «für alle ein Gewinn», meint Bischofsvikar Hanspeter Wasmer.

Bei der Übergabe des «Dank Dir!»-Preises 2020 am 1. Dezember in Weggis (von links): Pfarreileiter Michael Brauchart, Lisbeth Hofmann und Carine Sommariva vom Vorstand der Frauengemeinschaft, Synodalrätin Annegreth Bienz-Geisseler und Synodepräsident Martin Barmettler. | © 2020 Roberto Conciatori
Bei der Übergabe des «Dank Dir!»-Preises 2020 am 1. Dezember in Weggis (von links): Pfarreileiter Michael Brauchart, Lisbeth Hofmann und Carine Sommariva vom Vorstand der Frauengemeinschaft, Synodalrätin Annegreth Bienz-Geisseler und Synodepräsident Martin Barmettler. | © 2020 Roberto Conciatori

Am 1. Dezember 2020 wurde die Frauengemeinschaft Weggis mit dem 8. «Dank Dir!»-Preis ausgezeichnet. Jetzt suchen Landeskirche und Seelsorgerat Vorschläge für die nächste Gruppe, die mit ihrer Freiwilligenarbeit auffällt und dafür geehrt werden soll. Machen Sie mit!

Bei den Dreharbeiten Mitte September in der «WG Fluematt» in Dagmersellen. Filmern Antonia Meile mit Bernadettete Baumli im Rollstuhl und Yvonne Rihm, heilpädagogische Katechetin. | © 2020 Dominik Thali
Bei den Dreharbeiten Mitte September in der «WG Fluematt» in Dagmersellen. Filmern Antonia Meile mit Bernadettete Baumli im Rollstuhl und Yvonne Rihm, heilpädagogische Katechetin. | © 2020 Dominik Thali

Fünf Kurzfilme, die zeigen, wie Kirche in der Gesellschaft wirkt und ankommt, wollten die Landes-kirchen in ihrem Jubiläumsjahr drehen. Corona hat erst viele Pläne durchkreuzt und schliesslich beim zweiten Film für einen Unterbruch gesorgt. Doch 2021 gehen die Drehs weiter.

Bei der Preisübergabe am 9. Dezember: Synodalverwalter Edi Wigger (links) und Synodalratspräsidentin Renata Asal-Steger mit dem Stadtluzerner Pastoralraumleiter Thomas Lang, der die Auszeichnung stellvertretend entgegennahm. | © 2020 Dominik Thali
Bei der Preisübergabe am 9. Dezember: Synodalverwalter Edi Wigger (links) und Synodalratspräsidentin Renata Asal-Steger mit dem Stadtluzerner Pastoralraumleiter Thomas Lang, der die Auszeichnung stellvertretend entgegennahm. | © 2020 Dominik Thali

Die Corona-Taskforce der Kirchgemeinde und des Pastoralraums Luzern hat den Anerkennungspreis 2020 der Landeskirche erhalten. Die Taskforce organisiert nicht nur das kirchliche Leben in der Stadt seit dem Ausbruch der Pandemie verantwortungsvoll, sondern stellt ihr Wissen auch allen anderen Kirchgemeinden und Pfarreien zur Verfügung.

Bei der Übergabe des «Dank Dir!»-Preises 2020 am 1. Dezember in Weggis (von links): Pfarreileiter Michael Brauchart, Lisbeth Hofmann und Carine Sommariva vom Vorstand der Frauengemeinschaft, Synodalrätin Annegreth Bienz-Geisseler und Synodepräsident Martin Barmettler. | © 2020 Roberto Conciatori
Bei der Übergabe des «Dank Dir!»-Preises 2020 am 1. Dezember in Weggis (von links): Pfarreileiter Michael Brauchart, Lisbeth Hofmann und Carine Sommariva vom Vorstand der Frauengemeinschaft, Synodalrätin Annegreth Bienz-Geisseler und Synodepräsident Martin Barmettler. | © 2020 Roberto Conciatori

Sie bringen Pfarrei und Dorf zusammen, setzen sich in der Weiterbildung ein oder erfüllen soziale Aufgaben: Frauenvereine. Dafür zeichnet die katholische Kirche im Kanton Luzern stellvertretend die Frauengemeinschaft Weggis mit dem 7. «Dank Dir!»-Preis für Freiwilligenarbeit aus. Dieser wurde ihnen am 1. Dezember als Überraschung vergeben.

Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Camenzind, Heidi Kaufmann-Wicki, Aurelia Chinazzi-Gerber, Verena Bieri-Felder; hinten von links Andrea Steiner-Aregger, Doris Kaufmann-Epp und Corinne Felber. | © 2020 Dominik Thali
Sie haben den Fachausweis Katechese erhalten: vorne von links Eva Camenzind, Heidi Kaufmann-Wicki, Aurelia Chinazzi-Gerber, Verena Bieri-Felder; hinten von links Andrea Steiner-Aregger, Doris Kaufmann-Epp und Corinne Felber. | © 2020 Dominik Thali

Sieben Frauen haben den Bildungsgang Katechese im Kanton Luzern abgeschlossen und am 20. November die Fachausweise erhalten. In der Kirche sind sie gesuchte Mitarbeitende – «weil sie Menschen stärken», wie es an der Feier in Inwil hiess.

Vor dem Haus Leo 15 der Hochschulseelsorge (von links): die Seelsorger Lorenzo Scornaienchi und Valerio Ciriello, Lisa Gnant (studentische Mitarbeiterin, Georg Vogel (Präsident Förderverein) und Uta Zehnder (Vorstandsmitglied).  | © 2020 Dominik Thali
Vor dem Haus Leo 15 der Hochschulseelsorge (von links): die Seelsorger Lorenzo Scornaienchi und Valerio Ciriello, Lisa Gnant (studentische Mitarbeiterin, Georg Vogel (Präsident Förderverein) und Uta Zehnder (Vorstandsmitglied). | © 2020 Dominik Thali

Die Kirchen bezahlen die Hochschulseelsorge, um deren Haus an der St. Leodegarstrasse 15 kümmert sich aber ein Förderverein. Die Kollekte vom 8. Dezember soll helfen, dass das «Leo 15» ein «Raum für Freunde und Fremde» bleiben kann.