Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Brigitte Glur wird neue Regionalveranwortliche der Bistumsregion St. Viktor

Brigitte Glur-Schüpfer (links) löst Margrith Mühlebach-Scheiwiller als Regionalverantwortliche in der Bistumsregionalleitung St. Viktor ab. | © Roberto Conciatori
Brigitte Glur-Schüpfer (links) löst Margrith Mühlebach-Scheiwiller als Regionalverantwortliche in der Bistumsregionalleitung St. Viktor ab. | © Roberto Conciatori

Brigitte Glur-Schüpfer (55, Meggen) wird neue Regionalverantwortliche der Bistumsregion St. Viktor. Sie folgt am 1. Juli auf Margrith Mühlebach-Scheiwiller, die nach sechs Jahren in diesem Amt in den Ruhestand tritt. Brigitte Glur war im Mai 2017 als Geistliches Mitglied in den Synodalrat gewählt worden. Ihr Nachfolge dort ist noch nicht geregelt.

Die Bistumsregionalleitung St. Viktor umfasst die Kantone Luzern, Zug, Thurgau und Schaffhausen. Sie wird zurzeit geleitet von Bischofsvikar Hanspeter Wasmer und der Regionalverantwortlichen Margrith Mühlebach-Scheiwiller, die im Sommer 2014 zum Team stiess.

Ihr Nachfolgerin Brigitte Glur-Schüpfer steigt am 1. Juli 2020 in ihre neue Aufgabe ein, wie das Bistum heute (20. Januar 2020) mitteilte. Glur ist in Rickenbach LU aufgewachsen, verheiratet und Mutter eines 18-jährigen Sohnes. Nach der Matura studierte sie Theologie in Luzern und Tübingen, anschliessend Pädagogik am Kantonalen Lehrerinnenseminar in Luzern. Nach einigen Jahren als Dozentin, unter anderem an der Pädagogischen Hochschule und an der Universität Luzern, promovierte Brigitte Glur-Schüpfer an der Universität Luzern. 2013 bis 2015 absolvierte sie das Nachdiplomstudium Berufseinführung und arbeitete als Pfarreiseelsorgerin. Gegenwärtig ist sie als Gemeindeleiterin ad interim für die Pfarreien Langnau bei Reiden, Richenthal und Pfaffnau-Roggliswil im Einsatz.

Die Einsetzungsfeier für Brigitte Glur-Schüpfer findet am 21. August um 19 Uhr in Weinfelden statt.